Die Künstlerin

Birgit Nilsson (1918 - 2005) war eine der größten Sängerinnen des zwanzigsten Jahrhunderts. Ihre erstaunliche Stimme und große Musikalität wurde sowohl von Fans als auch von Kritikern gefeiert. Viele Jahrzehnte lang war Birgit Nilsson die führende dramatische Sopranistin der Welt und eine legendäre Wagner-Interpretin.

pageImage

Salome in New York im Jahr 1965. Metropolitan Opera Archives.

Die Schwedin Birgit Nilsson debütierte auf der Opernbühne in Stockholm 1946 und gewann schnell an Popularität in Europa und im Rest der Welt. Schnell wurde sie zur berühmtesten Opernsängerin Schwedens. Als Birgit Nilsson 1984 ihre lange Karriere beendete, war es ihr durch harte Arbeit, musikalisches Talent und große Zielstrebigkeit gelungen, viele Opernbühnen der Welt mit einem beeindruckend umfangreichen Repertoire zu erobern. Sie sang alles von Mozart bis Opern von Richard Strauss und Giacomo Puccini, aber es war die Musik von Richard Wagner, die den Weg für ihre Karriere ebnete. Birgit Nilsson liebte es, zu singen und auf der Bühne zu stehen, und das sah man ihr an! ”Abendkleidung, erwartungsvolles Publikum. Man probiert die Stimme zum x-ten Mal und nähert sich der Bühne mit den Lieblingshalstabletten im Mund. Mein Herz pocht. Man fühlt sich allein und verlassen, will weglaufen und sich irgendwo verstecken. Die Ouvertüre nähert sich dem Ende. Der Vorhang geht auf. Plötzlich wird die Aufregung durch etwas völlig anderes ersetzt: ein Willkommensapplaus, der nicht von dieser Welt zu sein scheint, strömt zu mir. Das Publikum steht von seinen Sitzen auf. Ich bekomme einen Kloß im Hals. Für einen Augenblick ist es schwer, sich zu beherrschen. Es ist Zeit, alles zu geben und sich mithilfe des Publikums zu großen Taten aufzuschwingen. Alle trivialen Sorgen sind wie weggeblasen. Es ist herrlich, zu singen! Gibt es einen schöneren Beruf als meinen?” - Birgit Nilsson, 1974